Nasenbluten bei der Regelblutung

Sepia, der Tintenfisch, kann das passende Mittel sein, wenn Nasenbluten bei der Menses auftritt. Handelt es sich um immer wiederkehrende Beschwerden, ist ein qualifizierter Therapeut hinzuzuziehen, um ein konstitutionell passendes Arzneimittel zu verordnen.

Nasenbluten bei (Keuch-)Husten

Drosera, der Sonnentau, ist das passende Mittel, wenn es zum Nasenbluten bei heftigem Husten kommt, besonders wenn der Husten wie ein Keuchhusten klingt. Ipecacuanha, die Brechwurzel, kommt in Frage, wenn Würgereiz und Erbrechen hinzukommen.

Nasenbluten bei trockener (Zimmer)Luft

Pulsatilla, die Wiesenküchenschelle, kann ein Heilmittel bei Nasenbluten sein, wenn das Nasenbluten in warmen gut geheizten Räumen auftritt, der Betroffene in frischer Luft aber nicht dazu neigt. Diese Patienten trinken wenig. Schon dadurch neigen die Schleimhäute zu Trockenheit, werden rissig und bluten, wenn die Betroffenen von draußen in ein warmes Zimmer eintreten, das wenig Luftfeuchtigkeit […]

Nasenbluten bei leichtem Fieber

Ferrum Phosphoricum, Verbindung aus Eisen und Phosphat. Tritt das Nasenbluten zusammen mit leichtem Fieber auf, so ist an Ferrum phosphoricum zu denken. Im Fieber fließt das Blut schneller und kann kleinste Adern zum Platzen bringen. Es genügt schon ein kleiner Anstieg der normalen Körpertemperatur, diese Blutung auszulösen. Meist sind keine anderen Symptome vorhanden. Dieses Mittel […]

Nasenbluten bei blassen Kindern

Ferrum Phosphoricum, Verbindung aus Eisen und Phosphat. Bei blassen, zarten Kindern, denen immer wieder ein paar Tropfen Blut aus der Nase sickern, wenn sie toben oder sich bücken, kann Ferrum helfen, diese Neigung zu Nasenbluten zu überwinden.

Nasenbluten bei Infekten

Phosphorus, das Phosphor ist das Mittel der Wahl, wenn bei banalen Infektionen vorübergehend durch eine Brüchigkeit der Blutgefäße Nasenbluten hervorgerufen wird, die dann dem ganz normalen Blutdruck nicht mehr standhalten.

Nasenbluten Allgemein

In jedem Erste-Hilfe-Kurs lernt man den Merksatz: „Auf Druck steht jede Blutung“. Das gilt auch für Nasenbluten: Man drückt mit den Fingern den blutenden Nasenflügel fest zusammen. Fast jeder macht das automatisch und hat damit Erfolg. Liegt die Blutungsursache aber an einer höher gelegenen Stelle der Nase, die mit unserem Fingerdruck nicht zu erreichen ist, […]

Allergischer Schnupfen

Allergien sind generell nicht leicht zu behandeln, eine Selbstmedikation wird nicht empfohlen. Auch erfahrenen Homöopathen gelingt es nicht immer, allergische Reaktionen zum Verschwinden zu bringen. Eine konstitutionelle Therapie über eine längere Dauer ist meist erforderlich. Alle Heilungshindernisse sind nach Möglichkeit aus dem Weg zu räumen. In vielen Fällen kann man mit Homöopathie die Heftigkeit der […]

Font Resize