Header Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

am Ende eines Jahres gehen wir in uns, ziehen Bilanz und schmieden neue Ideen fürs neue Jahr. 2019 war reichlich turbulent für die Homöopathie und sehr lebendig für den BPH. Wir konnten so richtig durchstarten und haben mit 51 Beiträgen in unserem Blog die Geschehnisse in in diesem Jahr begleitet. Wir freuen uns, dass viele Menschen auf unsere Arbeit aufmerksam geworden sind und Teil des BPHs wurden oder uns auf andere Art unterstützen. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich und wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und ein gesundes und fröhliches Jahr 2020 !
Ich grüße Sie ganz herzlich, Ihr
Meinolf Stromberg, Vorsitzender des BPH
stromberg rollup II

Patienten berichten der Patientenbeauftragten, was ihnen wichtig ist

Die Botschaft von BPH und Hahnemannia an die Patientenbeauftragte Prof. Claudia Schmidtke am 16. Dezember in Berlin war klar: Die Patientensicherheit muss in der Medizin an erster Stelle stehen. Deshalb betonten die Verbände, dass die derzeitigen Rahmenbedingungen für die Homöopathie bestehen bleiben müssten: Registrierung als homöopathische Arznei durch das BfArM, Apothekenpflicht und Homöopathie als Satzungsleistung der Krankenkassen. Die ärztliche Zusatzbezeichnung Homöopathie fällt zwar nicht in den Aufgabenbereich der Politik, ist als Orientierung für Patienten aber sehr wichtig. Und auch ganz wichtig ist für uns die Kampagne weil`s hilft!, deshalb haben wir Frau Schmidtke auch unseren Kampagnen-Kalender 2020 für ihren Schreibtisch gleich mit gebracht.
Vor dem Termin hatte der BPH die Leserinnen und Leser auf seiner Facebook-Seite gefragt, welche Themen ihnen für diesen Termin wichtig sind. Wir haben dazu einen Artikel geschrieben, der nicht nur in unserem Blog, sondern auch in einem Branchen Medium veröffentlicht wurde.
patientenbeauftragte 12.19

Mit Homöopathie gegen Antibiotakresistenzen?

Die WHO schlägt Alarm: Antibiotika-Resistenzen sind weltweit auf dem Vormarsch. Sie drohen wichtige Erfolge in der Bekämpfung von Infektionskrankheiten zunichte zu machen. In der EU sterben jedes Jahr mehr als 33.000 Menschen an Infektionen mit antibiotikaresistenten Keimen. Meinolf Stromberg, Vorsitzender des Bundesverbandes Patienten für Homöopathie (BPH) ruft zur Vernunft auf, “damit alle Möglichkeiten zur Resistenzvermeidung ernsthaft geprüft werden, die sich bereits in der Praxis bewähren und das der Blick über den Tellerrand der konventionellen Medizin gewagt wird.” Im BPH-Beitrag berichten Ärztinnen und Ärzte über ihren Umgang mit Antibiotika und sagen, dass sie bis zu 70 Prozent einsparen können
drei mittel augenentzündung II

Wegwarte, die Heilpflanze 2020, wird auch in der Homöopathie genutzt

Die Wegwarte – Cichorium intybus – ist Heilpflanze des Jahres 2020. Das hat der Naturheilverein (NHV) Theophrastus entschieden. „Die Wegwarte ist heute eine eher vergessene Heilpflanze. Wir möchten sie im kommenden Jahr als Heilpflanze des Jahres den Menschen wieder näher bringen“, begründete Konrad Jungnickel, der Vorsitzende des NHV, die Wahl. Auch in der Homöopathie wird die himmelblaue Sonnenbraut, wie die Wegwarte im Volksmund genannt wird, eingesetzt.
wegwarte I

Securvita-Recherche beschreibt die "Karriere einer Falschmeldung"

Die Behauptung, Homöopathie verursache höhere Kosten im Vergleich zur konventionellen Medizin, taucht seit gut zwei Jahren immer wieder in Medien auf. Doch die Behauptung unter Berufung auf die Charité-Techniker-Krankenkassen Studie ist falsch, schreibt die Securvita in ihrem aktuellen Heft. Denn ob homöopathische Behandlungen tatsächlich teurer sind als andere, hat die Studie gar nicht untersucht. Das Vorurteil von der teuren Homöopathie passte aber offenbar ins Weltbild der Homöopathie-Gegner. Und so machte die Falschmeldung eine bemerkenswerte Karriere in Medien und Politik - ein empfehlenswerter Beitrag.
securvital_0120_WEB_24-25 pdf

Last-Minute Geschenk: Eine BPH-Mitgliedschaft!

Das geht auch jetzt noch: Eine BPH-Mitgliedschaft ist das ideale Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten und für Freundinnen und Freunde. Darüber kann sich das ganze Jahr gefreut werden und dient einem guten Zweck: einer starken Homöopathie-Community für eine nachhaltig wirksame Methode. Das gibt es für ganze 35,- Euro im Jahr und hier können Sie den Mitgliedsantrag ausfüllen.
1_Logo_BPH_10_18_mitHintergrund
facebook twitter 
MailPoet