Jan Böhmermann wird SPD Mitglied in Homöopathie Stadt Köthen

Kein Scherz: Jan Böhmermann ist seit gestern Mitglied der SPD Köthen. Ausgerechnet der Homöopathie-Stadt Köthen in Sachsen-Anhalt, in der Dr. Samuel Hahnemann vom 1821 – 1835 gelebt hat , der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) gegründet (1829) wurde, Sitz des Homöopathischen Weltärzteverbandes und auch der Homöopathie-Stiftung ist, die Stadt, in der es eine wunderbare homöopathische Bibliothek und ein Hahnemann-Haus und eine Ausstellung im Schloss zu besichtigen gibt. Jan Böhmermann ist der Satiriker, der in seiner ZDF-Sendung Mitte Juni 2019 homöopathische Ärzte und Heilpraktiker „Hochstapler“ und „gewerbsmäßige Lügenbarone“ nannte und befandt, dass Homöopathen „Scheiße labern“. In seinem BPH-Kommentar schrieb Dr. Ulf Riker: “Kritischer Journalismus inkl. Satire ist in einem freien Land und für freie Bürger von hohem Wert. Ehrenrührige Polemik kann zur Verrohung der Sitten im gesellschaftlichen Diskurs beitragen…”

Satiriker Böhmermann sei dem SPD-Ortsverein Köthen während einer Vorstandssitzung am 1. Oktober zugeordnet worden, heißt es in einer Mitteilung des Kreisverbandes der SPD Anhalt-Bitterfeld. Regionalgeschäftsführer Thomas Walter: Jan Böhmermann habe den Aufnahmeantrag ganz gezielt für Köthen gestellt. “Am 30. August ist dieser uns durch die SPD-Köthen zugestellt worden.” Dies sei ein wenig ungewöhnlich, da er eigentlich in seinem Wohnort Köln-Ehrenfeld Mitglied werden müsste. Die Kölner haben aber wohl ganz gerne auf Böhmermanns Mitgliedschaft verzichtet, nun also Köthen. Die SPD Anhalt-Bitterfeld ist nicht so ganz glücklich über ihr neues Mitglied, schließlich “sind [wir] eine Partei und keine Satireveranstaltung”, heißt es in der SPD-Mitteilung. Bernd Hauschild (SPD) ist Oberbürgermeister von Köthen. Im Gespräch mit dem BPH machte er deutlich, dass er keinen Einfluss auf die Entscheidung der Mitgliedschaft hatte und sich über Böhmermann wundert, “er hätte sich wenigstens den Mitgliedern der SPD Köthen mal vorstellen können.”

Nimmt Jan Böhmermann seine Mitgliedschaft ernst, hat er nun die Chance viel über die Homöopathie zu lernen. Guter Start für das neue Köthener SPD-Mitglied wäre der Kongress ICE 19 der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie (WissHom), der vom 21.-23. November in Köthen stattfindet. Titel der Veranstaltung: Homöopathische Forschung – was nützt sie Mensch und Tier? Zu diesem Kongress werden die namhaften Wissenschaftler auf dem Gebiet der Homöopathie-Forschung in Köthen sprechen.

 

 

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Font Resize