BPH gründet regionale Gruppen

Der Bundesverband Patienten für Homöopathie (BPH) beginnt jetzt damit, regionale Gruppen in ganz Deutschland zu gründen. Diese Gruppen entstehen um engagierte Menschen herum, Mitglieder des BPH, SHZ zertifizierte Heilpraktiker oder Ärzte mit Zusatzbezeichnung Homöopathie. Ziel dieser Gruppen ist, dass der BPH vor Ort ansprechbar wird und überhaupt regional aktiv werden kann.

“Wir halten diesen Schritt für sehr wichtig, da die öffentliche Diskussion um die Homöopathie sicherlich nicht abflachen wird und wir so mit Patienten und Politikern, Therapeuten, Apothekern und Journalisten ins Gespräch kommen können um zu zeigen, was Homöopathie ausmacht”, erklärt Meinolf Stromberg, 1. Vorsitzender des BPH.

“Wir möchten verstärkt mit den unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppierungen ins Gespräch kommen”

Die Gruppen organisieren öffentliche Veranstaltungen zu Themen rund um die Homöopathie und Gesundheit. Es werden Veranstaltungen gemeinsam zum Beispiel mit Apotheken durchgeführt, etwa über die Behandlung von saisonalen Erkrankungen oder über die Arzneien, die in eine homöopathische Haus- oder Reiseapotheke hineingehören. “Wir planen aber auch Veranstaltungen, bei denen es hauptsächlich um Erstattungsfragen gehen wird und öffentliche Diskussionen mit Politikern”, sagt Meinolf Stromberg. Ziel ist, dass diese öffentlichen regionalen Veranstaltungen von den entsprechenden lokalen Medien begleitet werden.

Ausgestattet werden die neuen BPH-Gruppen mit Informationsmaterial und Rollups, der Verband unterstützt bei der Organisation und der Pressearbeit. Die Veranstaltungen werden lokal und via social media bekannt gemacht. “Das Ziel aber ist, möglichst viele Gruppen beim Aufbau zu unterstützen, die sich dann selbstständig vor Ort für die Homöopathie einsetzen”, so BPH-Vorsitzender Stromberg.

Dieses Ziel ist nur mit vielen engagierten Menschen umzusetzen. In Berlin, München, Paderborn oder Aachen entstehen gerade die ersten Gruppen, die schon bald aktiv werden. “Wir werden auf einer Deutschlandkarte diese Orte markieren und das stete Mehrwerden dokumentieren”, erklärt Meinolf Stromberg. Wenn auch Sie sich gemeinsam mit dem BPH engagieren und in Ihrer Region aktiv werden möchten, dann sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie!

 

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Font Resize