BPH-Webinar: Welche Globuli helfen bei Schwangerschaftserbrechen?

BPH-Webinar: Homöopathische Begleitung in der Schwangerschaft

Donnerstag, 26. September von 19:00 bis 20:00 Uhr

Übelkeit oder auch gelegentliches Erbrechen können gut homöopathisch selber behandelt werden. Allerdings sollte bei anhaltendem Erbrechen auf alle Fälle ein Arzt hinzugezogen werden, da sich dahinter eine ernstere Erkrankung verbergen könnte.

Wir stellen Ihnen hier eine sehr ausführliche Liste mit in Frage kommenden homöopathischen Arzneien vor. So können Sie sehr genau das passende Mittel für Ihre Situation herausfinden. Als Dosierung befürwortet der amerikanische Homöopath Dr. med. Roger Morrison, das gewählte Mittel nach jedem Erbrechen in der C30 nach der Wasserglasmethode zu verabreichen, bis zu 6x täglich. Mit zunehmender Besserung werden die Globuli automatisch seltener genommen und die Wirkung des Arzneimittels läuft somit allmählich aus. Die Wasserglasmethode:  3-5 Globuli werden in einem Glas Wasser aufgelöst. Davon nimmt man einen Schluck. Ab dem 2-ten Schluck wird vor der Einnahme die Lösung mehrmals umgerührt.

Homöopathische Mittel in der Übersicht:

Aletris farinosa

Es liegt hier eine allgemeine Schwäche und  Müdigkeit vor. Die Schwangere neigt zur Ohnmacht und ekelt sich vor Nahrung und hat keinen Appetit. Selbst der Darm ist geschwächt und es kommt zu Verstopfung. Es kann zu hartnäckigem Schwangerschaftserbrechen kommen, Die Frau hatte vor der Schwangerschaft eine starke Menses.

Argentum nitricum

Charakteristisch sind  Gier nach Süßigkeiten, Durchfall und Zittern.  Kopfschmerzen, Blähungen und schmerzhafte Auftreibung des Magens mit Aufstoßen kommen hinzu. Hitzeempfindlichkeit ist zu beobachten. Vor der Schwangerschaft war die Menses eher spärlich.

Arsenum album

Hier fällt große Kraftlosigkeit und Schwäche, verbunden mit Unruhe auf. Nachts werden Übelkeit und Erbrechen schlimmer. Obst und  wasserreiche Früchte werden nicht vertragen. Es besteht großer Durst.

Asarum europaeum

dieses Mittel ist angezeigt, wenn die Übelkeit in den ersten Schwangerschaftsmonaten sehr ausgeprägt vorhanden ist. Die Patientin weist wegen der Übelkeit alle Speisen zurück. Sie leidet unter starkem Wasserzufluss im Mund mit Ekel und Frostigkeit.

Borax

Alles schmeckt bitter. Es kommt zu krampfartiger Schmerz im Magen mit Erbrechen. Es besteht Furcht vor abwärts gerichteter Bewegung, beispielsweise im Fahrstuhl.

Cantharis Brennende Magenschmerzen und Unruhe sind die auffallenden Symptome. Es kommt zu Sodbrennen. Die Magenschmerzen sind vergesellschaftet mit Blasenreizung und häufigem, brennendem Wasserlassen.

Chamomilla

Diese Schwangere ist eine sehr erregte, empörte, unruhige und fordernde Frau, die sich lautstark beklagt, dass sie ihr Leid nicht länger aushalten kann. Kaffee wird nicht vertragen und es besteht ein Gefühl von einem Stein im Magen. Die Magenbeschwerden können die Atmung behindern.

Chelidonium majus

Bemerkenswert ist der Schmerz unter dem unteren rechten Schulterblattwinkel. Es kommt häufig zu Gallenbeschwerden. Die Schwangere bevorzugt heiße Speisen und Getränke. Es kann zu Schmerzen in der Lebergegend kommen. Es besteht ein Verlangen nach Milch und Abneigung gegen Käse.

Colchicum autumnale

Hier besteht eine große Empfindlichkeit gegen Kochgerüche. Die Schwangere hat beim Geruch oder beim Anblick von Speisen unter Übelkeit und Erbrechen zu leiden. Es kann Kollapsneigung vorhanden sein. Bewegung verschlechtert.

Conium:

Die Schwangere leidet außer unter Übelkeit und Erbrechen auch unter Schwindel, besonders beim Liegen und Umdrehen im Bett. Sie möchte keinen Kontakt zu Freunden haben.

Cyclamen

Übelkeit und Erbrechen tritt nach nach wenig Essen auf. Sehstörungen in Verbindung mit Magenstörungen sind zu beobachten. Es besteht ein salziger Geschmack im Mund und es kommt zu Schluckauf.

Ipecacuanha

Hier findet man anhaltende Übelkeit, die durch Erbrechen nicht gebessert wird. Nahrung wird wieder erbrochen, kaum dass sie geschluckt wurde. Besonders Bücken verschlechtert.

Kalium carbonicum

Übelkeit tritt in Verbindung mit Schwäche und Müdigkeit auf. Leeregefühl des Magens, verbunden mit einem faulen Geschmack im Mund, ist zu finden. Es besteht eine Neigung zu Rückenschmerzen.

Moschus

Das Aufstoßen trägt einen Knoblauchgeschmack. Allein das Denken an Speisen erregt Übelkeit.  Brechwürgen, ohne dass dabei etwas erbrochen wird. Unbeherrschbares Gelächter kann vorkommen.

Nux Vomica

Dieses Mittel ist als Katermittel bekannt. Die Schwangere leidet unter Überbeschäftigung, kommt nicht zur Ruhe und ist überreizt. Nux vomica Patientinnen essen gerne und viel, auch fette Speisen. Sie sind sehr geruchs – und geräuschempfindlich, besonders Tabakgeruch ist ihnen zuwider.

 Tabacum

Tödliche Übelkeit mit Blässe und Kollapsneigung tritt auf. Der Köroer ist kalt und es bildet sich kalter Schweiß. Der Zustand ist vergleichbar mit Seekrankheit , wofür das Mittel ebenfalls benutzt wird.  Elendes Gefühl bei jeder Bewegung, wobei frische Luft bessert.

Veratrum album

Hier kommt Kollaps mit Schwäche, Kälte und kaltem Schweiß bis hin zur Blaufärbung vor. Es kommt zu Erbrechen, Durchfall und aufgrund des Elektrolytmangels zu Muskelkrämpfen. Durst auf kaltes Wasser, welches gleich wieder erbrochen wird. Gelüste auf Säuren und Salz während der Schwangerschaft.

Autorin: Heike Sebastian, http://www.feloidea.de/

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Font Resize