Bryonia Alba – die weiße Zaunrübe

Bryonia, die weiße Zaunrübe, gehört zu den Kürbisgewächsen. Achtung: Die Pflanze ist für den Menschen giftig. Bryonia ist in Europa zuhause, eine Kletterpflanze mit einer großen wasserspeichernden Wurzel. Die homöopathische Arznei wird aus dem Saft der frischen Wurzel hergestellt.

Hier hilft Bryonia

Bryonia wirkt vor allem auf alle „inneren Häute” des Menschen, also auf die Hirnhaut, das Rippenfell, Bauchfell und die Gelenkinnenhaut. Meist entstehen die schmerzhaften Beschwerden durch Entzündungen der entsprechenden Gewebsregion. Die Schmerzen können sich auf den Kopf und den gesamten Bewegungsapparat erstrecken.

Leitsymptome
  • Heftige, helle, stechende, berstende oder reißende Schmerzen
  • Schmerzen werden schlimmer durch die geringste Bewegung
  • Patient möchte den schmerzhaften Bereich absolut ruhig halten (zum Beispiel nur flach atmen)
  • Haut und sämtliche Schleimhäute sind trocken (Mund, Lippen etc.)
  • Großer Durst auf kalte Getränke
  • Berstende Kopfschmerzen bei der geringsten Bewegung und Husten
  • Bitterer Geschmack
  • Gefühl wie ein Stein im Magen nach dem Essen
  • Verstopfung mit trockenen, harten und großen Stühlen
  • Stechender Schmerz in der Brust beim Husten; hält sich die Brust beim Husten
  • Die weibliche Brust kann entzündet, heiß, hart und erschütterungsempfindlich sein
  • Gereizt, will seine Ruhe haben
  • Schmerzhafte Gelenke, heiß, rot und geschwollen, bewegungsempfindlich
Schlimmer
  • Geringste Bewegung, Anstrengung, Husten, tiefes Atmen
  • warmer Raum, äußere Hitze
  • Berührung (körperlich & emotional)
  • Nach dem Essen
  • Oft rechte Seite stärker betroffen
Besser
  • Druck von außen, Liegen auf der schmerzhaften Region bzw. Seite.
  • Kühle Luft, kalte lokale Anwendung
  • Kalte Getränke (außer bei Magenschmerzen)
  • Durch und nach Schwitzen
  • Ruhe
Wirkdauer
  • Kurz
Font Resize