Dolichos

(Juckbohne)

Anhaltendes, unerträgliches Jucken ohne Kälte (auch bei trockener kalter Luft), Zugluft Wärme und regnerisches Wetter (feuchte Luft) nachts, Ärger, windiges Wetter, Hitze, Kaffee Wärme an schmerzenden Stellen, leichte fortgesetzte Bewegung der Beine (unter der Bettdecke); Kinder wollen herumgetragen werden. Hautausschlag. Dies tritt besonders bei Menschen auf, in deren Haut sich durch ein Leber-Gallen-Problem gleich welcher Art Gallensäuren abgelagert haben. Auch bei Schwangerschaften kann es (zeitweise) durch die Umstellung des Stoffwechsels zu Juckattacken kommen, die durch Dolichos gebessert werden.

Verschlechterung: Obstipation (Stuhlverstopfung)

Besserung: keine Angaben

Font Resize