Wegwarte, die Heilpflanze 2020 wird auch in der Homöopathie genutzt

Die Wegwarte – Cichorium intybus – ist Heilpflanze des Jahres 2020. Das hat der Naturheilverein (NHV) Theophrastus entschieden. „Die Wegwarte ist heute eine eher vergessene Heilpflanze. Wir möchten sie im kommenden Jahr als Heilpflanze des Jahres den Menschen wieder näher bringen“, kommentierte Konrad Jungnickel, der 1. Vorsitzende des NHV, die Wahl.
Als Kulturformen der Wegwarte sind Chicorée und Radicchio bestens bekannt. Aus der gerösteten Wurzel der Heilpflanze wird der Zichorienkaffee als koffeinfreies Ersatzgenussmittel hergestellt.
In der Homöopathie wird die Pflanze in potenzierter Form bei chronischen Lebererkrankungen oder auch bei Verdauungsstörungen eingesetzt.
Die himmelblaue Sonnenbraut, wie die Wegwarte im Volksmund genannt wird, wird als Heilpflanze als Mittel bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden angewendet. „Durch die Aktivierung der Verdauungssäfte ist die Wegwarte bestens geeignet für eine reinigende Frühjahrskur“ empfiehlt Jungnickel. Die Erfahrungsheilkunde nutzt sie zudem bei allgemeinen Schwächezuständen, Rheuma und Gicht, aber auch äußerlich bei Hautkrankheiten.

1 Kommentar

  1. Antworten

    Gerlinde Schneider

    Ich bin Tierheilpraktikerin und nutze die Homöopathie für meine und andere Tiere; für meinen Garten und mich!! Es ist einfach gut und heilsam und es hilft!!! Und ich möchtw sie auch weiterhin nutzen können!!!!

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Font Resize