Webinar: Homöopathie bei Burn out

Das  BPH-Webinar findet am 30. April, 19 Uhr statt, Dauer etwa eine Stunde, kostenfrei.

Wer ausbrennt, muss vorher gebrannt haben! Lang anhaltender Stress, hohe Leistungsbereitschaft und Belastungen verschiedenster Art enden häufig in einem Burn-Out-Syndrom. In unserer Zeit des Multitaskings, ständiger Erreichbarkeit und reibungslosen Funktionierens wird meist zu wenig Erholung dagegen gesetzt. Weitere Ursachen für eine andauernde Erschöpfung können u.a. Enttäuschungen, Kummer und Niederlagen, ständiger Zeitdruck, hohe Arbeitsbelastung und häufige Überstunden, chronisch ungesunde Lebensweise mit Schlaf- und Bewegungsmangel, falsche Ernährung, Nikotin und zu viel Alkohol sein.

Auf diese Symptome achten

Symptome eines Burnouts können neben dem Leistungstief und den depressiven Verstimmungen Schlafstörungen, muskuläre Verspannungsschmerzen, Antriebsschwäche, Müdigkeit, Konzentrationsmangel, häufige Kopfschmerzen, stressbedingte Sehstörungen, Herzklopfen,  stressbedingte Magenschmerzen, Durchfälle, nervöses Erbrechen oder Krämpfe sein.

Wer kurz vor einem Zusammenbruch steht oder an Selbstmord denkt, sollte unbedingt sofort professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Dann hilft eine psychosomatische Klinik oder eine Psychotherapie – auf jeden Fall aber eine längere Auszeit. Hier kann Homöopathie begleitend eingesetzt werden.

Doch bevor es so weit kommt, sollte rechtzeitig auf die Bremse getreten werden:o

  • Aufgaben können delegiert und auch mal „Nein“ gesagt werden.
  • Regelmäßige körperliche Bewegung, am besten in der Natur, und Entspannungstechniken sollten in den Alltag zu integrieren werden, auch wenn das Sofa lockt.
  • Kräuter und entsprechende Präparate aus Johanniskraut, Passionsblume, Baldrian, Melisse, Hopfen, Rosenwurz und Schwarzbohne können unterstützend eingesetzt werden.

Von einer homöopathischen Selbstbehandlung wird abgeraten

In der Homöopathie gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Mittel, die einen wichtigen Beitrag zur Erholung leisten können. Da es sich beim Burn out um eine schwerwiegende Störung handelt, sollte man von einer Selbstbehandlung absehen und nicht versuchen wie Münchhausen sich selbst mit dem Zopf aus dem Sumpf zu ziehen. Hier ein Kurzüberblick einiger in Frage kommender Mittel, einige beschreiben wir ausführlich in unserer Online-Hausapotheke:

Acidum Phosphoricum – nach Kummer, völlig ausgelaugt, innerlich fast tot, Kollaps durch Kummer, schwächenden Krankheiten Drogen, Alkohol, apathisch, gleichgültig

Acidum Picrinicum –   Mangel an Willenskraft, starke Abneigung gegen Arbeit, geistige Anstrengung verschlimmert, kann nicht mehr denken (Hirnmüdigkeit), verwirrt

Anacardium Orientale – geistige Erschöpfung nach viel Lernen etc., will sich unter Beweis stellen, Essen kann kurz bessern, innerer Konflikt, Teufel-Engel

Arnika – ständig überlastet, überanstrengt, Herz- und Kreislaufprobleme, Depression

Arsenicum Album – Angst nicht mehr gesund zu werden, Verzweiflung, schwere Depression, möchte sich das Leben nehmen hat aber Angst vor dem Tod, scheint am Ende seiner Kräfte zu sein, große Ruhelosigkeit

Aurum Metallicum – depressiv, keine Verbindung zum Leben, isoliert, alles ist dunkel, setzen sich hohe Ziele, Drogenmissbrauch, Besserung durch Musik

Bryonia  – möchte allein sein, extrem gereizt, Beschwerden entwickeln sich langsam, Furcht vor Armut, vor der Zukunft, Existenzängste

Causticum Hahnemanni – . ernst, sensibel, mitfühlend, Auslöser = sich wiederholender Kummer, Alkoholismus, Depression, zunehmend hoffnungslos und traurig, Lebenskraft, Energie und Lebensgefühl schwinden langsam aber stetig, weinerlich, zornig

Gelsemium – Schwäche im geistigen, körperlichen und emotionalen Bereich, lähmungsartige Schwäche, sackt im Stuhl zusammen

Ignatia – Kummer, mehrere traurige Ereignisse, Enttäuschung, leicht beleidigt, wechselhafte Stimmungen, psychosomatische Störungen

Silicea – Kopfschmerzen und Erschöpfung durch Überarbeitung, zarte Menschen, die schnell überfordert sind

Zincum Metallicum – überreiztes Nervensystem, nach einer Phase großer geistiger Aktivität kommt es zum Kollaps mit Stumpfheit, Unzufriedenheit und Depressionen, ruhelos, reizbar, zornig

Ein Burn-Out kann als deutliche Botschaft verstanden werden unser krank machendes Leben neu einzuschätzen und zu überlegen, wohin wir unsere Energien zukünftig verteilen. Das ist die Chance, die er bietet.

Autorin: Heike Sebastian

1 Kommentar

  1. Antworten

    Dr. DIPANKAR BAKSHI

    Excellent and Interesting as well as Informative
    Interview.
    Homoeopathic System of Medicine Must Granted official Recognition in this Children Hospital in MUNICH. As a Pure Hahnemannian Homoeopathic Physician from Kolkata INDIA , I Fully Agree to your Views.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Font Resize