Opium

Benommenheit, der Patient ist kaum zu wecken. Geringe Schmerzempfindung. Lähmung der Verdauungstätigkeit, daher starke Verstopfung ohne Stuhldrang; aufgeblähter Leib ohne Schmerzen; Harn geht unwillkürlich ab. Da bei Operationen Opiate zur Schmerzbekämpfung gegeben werden müssen, können derartige Symptome bei den frisch operierten Patienten auftreten oder auch noch längere Zeit nach einer Operation bestehen bleiben.

Verschlechterung: im Schlaf (Angstträume), nach dem Schlaf (Nachwirkung der schlechten Träume); durch Wärme

Besserung: durch kühle, frische Luft

Font Resize