Die Kamille in der Homöopathie

Die Kamille, Chamomilla, ist eine der bekannteste Heilpflanze, sie gehört wie viele Pflanzen die bei Entzündungen und Verletzungen helfen zu den Korbblütlern. Während Chamomilla in der Pflanzenheilkunde bei Haut- und Schleimhautentzündungen angewendet wird, hat sie in der Homöopathie ein viel breiteres Spektrum. Hier hilft Chamomilla Zahnungsschmerzen bei Kindern und auch Durchfall beim Zahnen. Überempfindlichkeit bei […]

Chamomilla

(Kamille)

Der Patient ist misslaunig, leidet unter anhaltenden muskulären Schmerzen, die sich bei leichter Bewegung bessern, in Ruhe aber als reißende (rheumatische) Schmerzen wieder auftreten. Der Leib ist aufgetrieben, Blähungen können festsitzen und kolikartige Schmerzen verursachen. Es besteht ein bitterer Geschmack im Mund; das Erbrochene ist sauer. Bei der Menstruation treten kolikartige Schmerzen auf.
(Zahnende) Kinder sind weinerlich, genervt und reizbar, werfen alles durch die Gegend, was man ihnen zum Trost anbietet. Sie wissen nicht, was sie wollen; sie sind überempfindlich geworden, lassen sich nicht hinlegen. Sie müssen getragen werden, eine Wange ist rot, die andere blass.

Verschlechterung: nachts, durch Ärger, windiges Wetter, Hitze, Kaffee

Besserung: durch Wärme an schmerzenden Stellen, leichte fortgesetzte Bewegung der Beine (unter der Bettdecke). Kinder wollen herumgetragen werden.

Font Resize